Zum Hauptinhalt springen
Sportbildung

3. Sportkongress: Am 16. März geht es los!

| Frank Löper

In wenigen Tagen ist es soweit! Beim digitalen Auftakt zum 3. Sportkongress des LSB Sachsen-Anhalt wollen LSB-Präsidentin Silke-Renk-Lange und der Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Jens Strackeljan, am 16. März 2022 von 18.30 bis 21.00 Uhr gemeinsam mit Euch Synergien zwischen Wissenschaft und Sport diskutieren. Für den digitalen Auftakt der Online-Seminar-Wochen, der von Politikwissenschaftlerin Romy Höhne moderiert wird, kann man sich auch spontan anmelden.

Wie können wir gemeinsam die Zukunft gestalten? Wie erfolgt der Wissenstransfer aus beiden Richtungen? Wie werden wissenschaftliche Ergebnisse für Sportvereine nutzbar gemacht? Diesen und weiter Fragen will man in dem zweieinhalbstündigen Dialog auf den Grund gehen.

Beispielhaft stellen Vereine, Verbände und wissenschaftliche Institutionen ihre zukunftsträchtigen und innovativen Projekte vor und wollen im Anschluss mit den Teilnehmenden darüber diskutieren.

 

Vorgestellt werden unter anderem folgende Projekte:

„Vereinsbenchmarking-Vereinsberatung“

des Tennisverband Sachsen-Anhalt e.V.

„Talentfindung und Talentförderung“

des LBS Sachsen-Anhalt e.V.

„Sicher durch die Nacht“

des Ju-Jitsu Jugend Sachsen-Anhalt e.V.

„Tanz und Sport in der Gemeinschaft“

der Otto-von-Guericke-Universität

„Bewegungsförderung von Kindern“

der Otto-von-Guericke-Universität

„Dölauer Ballschule“

des SV Blau-Weiß Dölau e.V. und

„Sportpsychologische Betreuung“

des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt

 

Bei Speerwurfolympiasiegerin Silke Renk-Lange, Präsidentin des LSB Sachsen-Anhalt und Schirmherrin für den Kongress, ist die Vorfreude groß. „Ich erinnere mich sehr gern an die bisherigen Sportkongresse 2015 und 2018. Ich war begeistert, von der Themenvielfalt und von den Anregungen, die ich seinerzeit als normale Teilnehmerin für die Vereinsarbeit mitgenommen habe“, so Silke Renk-Lange, die als LSB-Präsidentin heute natürlich noch einen ganz anderen Anspruch an den Kongress hat.

„Wenn wir den Vereinssport in Sachsen-Anhalt zukunftsfähig machen wollen, ist es wichtig, dass wir uns regelmäßig mit allen Bereichen der Gesellschaft, insbesondere mit Politik, Wissenschaft und Wirtschaft austauschen und Erfahrungen weitergeben. Dafür ist der Sportkongress genau das richtige Event“, wirbt die LSB-Präsidentin weiter für eine Teilnahme möglichst vieler Sportvereine und –verbände.

 

Für alle zum Kongress bereits angemeldeten, gibt es am Mittwoch (16. März) einen Vorgeschmack auf die Themen des Sportkongresses am 2. April in der Otto-von Guericke Universität in Magdeburg. Man kann sich aber auch noch spontan für eine Teilnahme am digitalen Auftakt entscheiden.

Zurück