Zum Hauptinhalt springen
Sportbildung

3. Sportkongress: Sportvereine als Anker sozialer Netzwerke

| Frank Löper

Netzwerke und Kooperationen stehen für gemeinsame Interessen in den verschiedensten Bereichen im persönlichen und gesellschaftlichen Leben. Wie sieht das eigentlich bei Sportvereinen aus? Welche Rolle spielen sie in regionalen Netzwerken? Welchen Mehrwert können Netzwerke und Kooperationen für Sportvereine schaffen? Wie startet und pflegt man eine erfolgreiche Zusammenarbeit? Das ist eines der spannenden Themen beim 3. Sportkongress des LSB Sachsen-Anhalt am 2. April in Magdeburg, für den Ihr Euch hier anmelden könnt.

Ronald Wadsack ist Professor für Sportmanagement an der Ostfalia Hochschule, Campus Salzgitter. Als Impulsgeber und Moderator des Arbeitskreises „Sportvereine als Anker in lokalen Netzwerken“ wird er die aufgeworfenen Fragen mit seinem Erfahrungswissen im Vereins- und Verbandsbereich zu den Themen Führung, Organisation und Management gezielt in den Blick nehmen.

Wie Kooperation und Kooperationsmanagement zu einer Win-WIn-Situation auch für euren Verein werden kann, das zeigen u.a. die Beispiele aus dem Projekt „BeiK“ – Bewegung in Kommune“ der Lagfa Sachsen-Anhalt und das LSB-Projekt „Bewegung mit Herz“, die im Rahmen des Arbeitskreises beim 3. Sportkongress vorgestellt werden.

 

Euer Verein will sich auch ein lokales Netzwerk aufbauen? Dann könnt Ihr Euch beim 3. Sportkongress des LSB Sachsen-Anhalt am 2. April 2022 von anderen Vereinen und den Expert*innen des Arbeitskreises Anregungen für Euer Arbeit holen. Der Arbeitskreis „Sportvereine als Anker in lokalen Netzwerken“ ist nur einer von insgesamt 36 thematischen Arbeitskreisen.

Zurück