Zum Hauptinhalt springen
Sportbildung

Deutsches Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung

| Johanna Deutsch

Das Deutsche Sportabzeichen (DSA) ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) für gute und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit. Als Prüfer*in für das Deutsche Sportabzeichen darf nur tätig werden, wer im Besitz eines gültigen Prüferausweises ist. Dieser wird durch den LSB Sachsen-Anhalt nach bzw. bei entsprechender Qualifikation kostenfrei ausgestellt. Für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens für Menschen mit Behinderung ist eine zusätzliche Prüfberechtigung notwendig. Der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband (BSSA) bietet am 21. und 24. Juni eine entsprechende Fortbildung an.

Regelmäßiges Sporttreiben, als Vorbereitung zum Erwerb des Sportabzeichens, soll Menschen mit Behinderung vielseitige sportliche Leistungen ermöglichen und vor weiteren Erkrankungen oder Verschlechterungen der Behinderung schützen. Ziel ist es, Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit zu schaffen, Anreize zu regelmäßigem Sporttreiben zu bieten und zu selbstbestimmter, gleichberechtigter Teilhabe am Alltag beizutragen.



Der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Sachsen-Anhalt bietet in diesem Sommer eine entsprechende Fortbildung an.

Theorie 21. Juni 2022, 16-19 Uhr (Online)

Praxis 24. Juni 2022, 8-14 Uhr (Merseburg)

 

Für die Ausstellung des Prüfausweises ist die Teilnahme an beiden Fortbildungsterminen erforderlich! Anmeldungen sind noch bis zum 31. Mai 2022 möglich.

Zurück