Zum Hauptinhalt springen
Leistungssport

SC Magdeburg ist zum zweiten Mal Vereinsweltmeister!

| Frank Löper

Die beste Clubmannschaft der Welt im Handball kommt aus Sachsen-Anhalt! Der SC Magdeburg gewinnt nach 2021 zum zweiten Mal in Folge den IHF Super Globe. Im Finale konnten sich die Männer von Coach Bennet Wiegert am 23. Oktober in Saudi-Arabien gegen den FC Barcelona durchsetzen und sind erneut Vereinsweltmeister. Die große Sportfamilie Sachsen-Anhalts ist megastolz auf die Handballer aus der Landeshauptstadt!

Die Handballer vom SC Magdeburg sind zum zweiten Mal Vereinsweltmeister! (Foto: Jozo Cabraja / kolektiffimages)
(© Jozo Cabraja/kolektiffimages)

Der SC Magdeburg setzte sich im Verlauf der Woche in der Vorrundengruppe A souverän gegen Sydney University HC mit 41:23 (20:8) und HK Khaleej aus Saudi-Arabien mit 35:29 (17:14) durch und zog so als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Dort gewannen die Grün-Roten gegen den ägyptischen Rekordmeister al Ahly SC aus Kairo mit 36:28 (18:17).

Als Finalgegner wartete wie schon 2021 der FC Barcelona. Nach packenden sechzig Minuten stand es 35:35 und es ging in die Verlängerung. In dieser ebnete ein von Nikola Portner gehaltener Siebenmeter den Weg zum 41:39-Erfolg des SC Magdeburg. Bester Torschütze der Magdeburger war an diesem Finalabend Omar Ingi Magnusson mit 12 Toren, davon seiben verwandelte Siebenmeter. Damit krönte sich der amtierende Deutsche Handballmeister nach 2021 erneut auch zum Vereinsweltmeister.

Herzlichen Glückwunsch!

Zurück

Beitrag teilen