Sportverein und Schule

Der Landessportbund, das Ministerium für Bildung und das Landesschulamt Sachsen-Anhalt arbeiten gemeinsam an der Zielstellung Kindern und Jugendlichen die Chance auf eine regelmäßige sportliche Betätigung zu geben.

Derzeit werden rund 1.000 Arbeitsgemeinschaften (AG) von Übungsleitenden und Lehrkräften umgesetzt. Im Rahmen von "Sport in Schule und Verein" erhalten Vereine für Sportprojekte und Arbeitsgemeinschaften eine finanzielle Unterstützung. Fördergrundlage ist der Runderlass zur Einrichtung von Arbeitsgemeinschaften Sport.

Schulsport-Arbeitsgemeinschaften

  • Kooperationsvereinbarung zwischen Schule und Verein
  • AG-Leiter*in muss im Besitz einer gültigen DOSB-Lizenz sein (Kopie ist bei Antragstellung einzureichen)
  • AG-Leiter*in muss erweitertes Führungszeugnis bei Antragsstellung vorlegen

  • 20 Euro pro AG-Stunde, 30 Euro pro AG-Doppelstunde
  • Sport- und Verbrauchsmittel (max. 150 Euro)
  • 25 Euro Aufwandsentschädigung für die Teilnahme an nichtschulischen Vergleichswettkämpfen (max. zwei)

  • Schließen einer Kooperationsvereinbarung zwischen Schule und Verein
  • Für das kommende Schuljahr Antragstellung durch die Schule bis zum 30. April
  • Registrierung und Bearbeitung des Antrages durch das Landesschulamt
  • Am Ende des Schuljahres Abrechnung der geleisteten Stunden bis 31. August
  • zu verwenden sind die Dokumente des Landesschulamtes Sachsen-Anhalt. HIER geht es zu den Antragsunterlagen

Schulsport-Projekte

  • Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses
  • gültige DOSB-Lizenz

  • Personalkosten (max. 600 Euro)
  • Sachkosten (max. 250 Euro)
  • Versicherungsschutz (max. 2,50 Euro / Nichtmitglied)

  • Abstimmung der Vereine mit den KSB/SSB zur Erarbeitung der Zielstellung des Projektes
  • Antragstellung der Vereine an die KSB/SSB
  • Antragstellung des KSB/SSB an das Landesschulamt bis zum 30. April
  • zu verwenden sind die Dokumente des Landesschulamtes Sachsen-Anhalt. HIER geht es zu den Antragsunterlagen
  • Registrierung und Bearbeitung des Antrages durch das Landesschulamt (Erstellen der Zuwendungsbescheide, Auszahlung der Mittel)
  • Einreichen des Verwendungsnachweises durch den KSB/SSB an das Landesschulamt.
  • Prüfung der Verwendungsnachweise durch das Landesschulamt.